03.09.2018

Fremdmeinungsmüde

Liebe Freunde moderner Menschlichkeit.
Eine große Müdigkeit legt sich auf die Seele und bedeckt die Fremdmeinungen, die ungewollt in mich einströmten. Wieso sprechen gerade alle über hochgradig Selbstverständliches und stellen es in Frage? Ich möchte nicht mehr darüber reden. Es wird zu viel geredet. Mitgefühl ist nicht museal. Menschlichkeit nicht verhandelbar, Hass ein Arschloch, schon immer gewesen. Auf so vielen Ebenen wollen die Dinge nicht in meinen Kopf. Das Problem: Die kommen trotzdem rein. Die werden reingeprügelt und bleiben unverstanden. Die wollen mich bemehrheitsmeinungen. Das macht mich wahnsinnig.