04.02.2016

Pohlmann zieht um

Liebe Pohlmann-Freunde.
Nur kurz zwei Neuigkeiten, denn Ihr müsst weiter. Erstens, es gibt ein drittes Kapitel von Pohlmann. Zweitens, Pohlmann ist umgezogen. Also virtuell, meine ich. Er hat eine neue Adresse und wohnt jetzt in einer eigenen Subdomain. Ich bin weiter fleißig dabei, ihm die Zimmer einzurichten. Was braucht denn so ein Pohlmann, damit er sich wohlfühlt? Möbel kann ich nicht, Bodenbelag auch nicht. Bisschen Licht vielleicht. Aber genau das hat er im dritten Kapitel nicht. Dafür gibt es wieder zwei Blackouts, die mir beim Schreiben geholfen haben, auf eine Spur zu kommen. Und es gibt wieder ein wunderbares (diesmal sogar animiertes) Fingerpainting-Bild von Benjamin. Wenn Ihr Joachim-Alexander Pohlmann mal besuchen wollt, müsst Ihr hier klingeln, äh, ich meine klicken: "Herr Pohlmann sucht das Glück".
In diesem Sinne: wachst weiter, so wie diese Geschichte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen