01.02.2015

Mehr vom Alten

Liebe Freunde labbriger Leitbilder.
Was sind eure Strategien gegen die unangenehmen Seiten der hartrealen Lebenswirklichkeit? Ich zum Beispiel suche mir immer aus, ob etwas richtig oder falsch war. Das sorgt für ein attraktiv-wohliges Eigengefühl. Und ein paar soziale Kollateralschäden nimmt man für eine gute Zeit in der gemütlichen Egoblase gerne in Kauf. Zwei Neuigkeiten vorweg, bevor ich euch mit den Schwarzmalereien des letzten Monats nerve. Erstens, Facebook: Ich habe mich entschlossen, Privates und Privates zu trennen und veröffentliche seit diesem Monat unregelmäßig einige Textverdunkelungen auf einer eigenen Seite jenseits des Selbstprofils. Falls Ihr Interesse habt, behochdaumt doch diese medaillenwürdige Seite und beobachtet, wie die Zeitung von gestern durch eure Timeline rauscht. Zweitens, Buch: Neulich habe ich mich mit Jan von GudbergNerger getroffen. Richtig, der tolle Mensch, der schon 2013 die Streichübungen für veröffentlichungswürdig hielt und in dessen Verlag das erste Büchlein erschienen ist. Für irgendwann im Sommer ist eine zweite Ausgabe geplant. Das heißt: Ihr könnt euch über Geburtstagsgeschenke für Herbst-/ Wintergeborene oder Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr einen Gedanken weniger machen. Wenn das kein Grund zum Lächeln ist. Und ihr wisst ja: Lächeln ist ein effektives und in der Regel schmerzlosen Beauty-Konzept.

So. Und wo wir schon bei den wichtigen Fragen sind, vielleicht habt ihr ja eine Antwort darauf. Sind moderne Dinge überhaupt wirklich? Was genau ist eigentlich Montag? Wie weit seid ihr? Was geschieht mit euch am Morgen? Knistert bei euch der Tag auch manchmal? Wie gefährlich ist der Gedanke an ein ruhigeres Leben? Beißt ihr euch an Details die Zähne aus? Zu viele Fragen. Ich habe auch nicht auf alles eine Antwort, aber ich finde es gut, die Fragen einmal gestellt zu haben. In diesem Sinne: Sucht keine Antworten, findet welche. Und brav daran denken: Es gibt immer einen Grund für ein faszinierendes Erlebnis, denn der Alltag ist auch ein Stück Wellness.














1 Kommentar:

  1. I also did not have all the answers, but I think it's good that asked this question myself again.

    AntwortenLöschen