05.10.2014

Die Coolness wird müde

Liebe Freunde labiler Lebensfreude.
Uncool zu sein, ist gar nicht so schlimm. Viel schlimmer ist die halbe Müdigkeit, die sich auf die ganzen Tage legt wie abgestandener Frischkäse. Meine Arbeit besteht heute darin, diese Schwerübermüdung aktiv zu artikulieren. Wer bosslike alle Tricks beherrscht und mit geilen Aktionen kommt, die nicht jeder draufhat, sollte vielleicht mal weniger seine beseelte Lebensfreude zur Schau stellen, sondern einfach mal die Klappe halten und die Grenze zum Gelaber nicht überschreiten. Denn letztendlich ist das ganze große Gehirn doch nur ein besonders dickes Witzebuch, findet ihr nicht? In diesem Sinne: Scrollt euch durch die herbstlichen Blackouts, bleibt wach und deabonniert nichts, was Spaß macht. Rutscht beschwingt durchs letzte Quartal und überlegt euch schon mal ein paar gute Vorsätze.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen