19.08.2012

Erneuerung und erwartbare Wunder

Liebe Freunde streichfeiner Worte.
Ein lauer Sommerabend, ein Glas Château Veltins, ein paar Stifte, die Zeitungen der letzten Woche und den Willen zum Wegstreichen. Mehr braucht es nicht, um sich in meditative Stimmung zu versetzen und das Papier zu recyclen, bevor es in der blauen Tonne verschwindet. Wen es interessiert, hier die Ergebnisse dieser hochsommerlichen Blackout-Sitzung, die dann doch eher eine Colour-Out-Sitzung geworden ist. Und nein, Kontakt zu Toten gab es keinen.
Alles fängt an mit einer großen Erleichterung. Aus einem diffusen Morgen wird endlich ein konkret benennbares Datum. Das gibt Sicherheit. Erstmal, vielleicht. Die Panik kommt dann Ende 2036. Bestimmt. Aber bis dahin? Genießen wir Konsumprodukte, erliegen Verlockungen, erleben Routinebrüche, Grenzabenteuer und gehen mit unserer Neugier müde zu Bett. Auf geht´s. Erwartet Wunder!


- - -

- - - -

 

- - - -


- - - -


- - - -


- - - -


- - - - 


- - - - 


- - - - 


- - - - 


- - - -

 - - - - 
 

- - - -


- - - -


- - - -


- - - -


- - - - 


- - - -


 - - - -


 - - - - 


- - - -


- - - -







Kommentare:

  1. Das ist ... wow .. . ich denke: Poesie auf der Höhe der Zeit!

    AntwortenLöschen
  2. Das musst Du ausstellen oder als Plakat in der Stadt verkleben !

    AntwortenLöschen
  3. Das macht Sinn und ist GUT!

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie cool Dirk, die sind ja wirklich super.

    AntwortenLöschen
  5. sehr gut! wahre versteckte worte gefunden.

    AntwortenLöschen